Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 10. Erkenntnis - Die Vision halten:
Die Entwicklung des Menschen zum "Himmelswanderer" durch bedingungslose Liebe zu allen Menschen, um freiwillig in diese niedrigschwingende Realität zurückzukehren, und anderen Menschen Zeugnis und Hilfe auf ihrem Weg, der Entwicklung zum "Himmelswanderer", zu geben.

die Nachfolge leben...

10 Nov 2007 11:48 - 10 Nov 2007 11:57 #453 von adlucem
Mist!!

ich hatte grade so eine schöne Antwort formuliert und fertig, als ich sie senden wollte gab es eine Fehlermeldung und alles war futsch!!

Soviel zur Synchronizität und Vollkommenheit, zur richtigen Zeit und am richtigen Ort wird die Wahrheit ans Licht gebracht...und die Wahrheit wird euch frei machen!

Hallo Sissi,

ich kann verstehen was Du meinst, so geht es vielen unter uns, die die Wahrheit kennen und tagtäglich erfahren.

Wie können wir diese Wahrheit so verbreiten, das sie von den Menschen angenommen werden kann, das sie sich an ihr wahres Wesen erinnern??

Folgendes dazu- ich habe schon in einigen anderen Themen das zur Sprache gebracht, aber ich will es nochmals zusammenfassen, weil es UNBEDINGT WICHTIG IST!!!

Du Sissi, nimmst dich wahrscheinlich, als Person wahr, eine Person, die eine Geschichte hat, die irgendwann, irgendwo geboren wurde, die einen Job hat, eine Aufgabe, einen Partner und Kinder(?) uvm., oder???

Du begreifst dich aber auch als Teil des Ganzen, gehe ich jetzt auch mal davon aus!?

Was würdest Du mir sagen wenn ich DIR sage-DU BIST DAS GANZE!!!!


Wie das?? Wie kann das möglich sein?? Du nimmst als "Sissi" deine Welt um dich herum wahr. In dieser Welt gibt es eine Menge an anderen Menschen, die einen sind dir sympathisch, die anderen weniger...Du hast in der Schule viel über die Geschichte gelernt, über Physik und Biologie über die Evolution und so weiter...!

Wenn ich dir jetzt sage das DU dir diese Geschichte nur selbst ausgedacht hast, um dich als "Sissi" erfahren zu können, wirst Du sagen der spinnt!?

DU BIST EIN TEIL DES GANZEN, WIR ALLE SIND TEILE DES GANZEN!!! Und durch die Illusion der Trennung kannst DU dich als INDIVIDUUM ERFAHREN, obwohl DU DAS GANZE BIST.

Wenn Du dich über dein Kind aufregst, weil es was gemacht hat was Du so nicht wolltest, dann tritt in Gedanken einen Schritt zurück, und mache dir folgendes BEWUSST-dein Kind, welches Du da (als Mensch)wahr_NIMMST dient dir in diesem ewigen JETZT, in diesem Moment, ALS SPIEGEL DEINER SELBST!!!

Wenn Du dich also über dein Kind aufregst-dann regst Du dich in Wirklichkeit nur über etwas auf was IN DIR SELBST stattfindet.

Dein Kind, ebenso wie DU, ihr beiden-WIR ALLE- sind DAS GANZE!! DAS GANZE SPIEGELT SICH IM GANZEN!!!
Es gibt nur EINS-GOTT IST-sonst nichts!!!

DU BIST DAS DU BIST-ICH BIN DAS ICH BIN!!!
Du meinst zwar ein einzelner Mensch zu sein, der sich als ein Teil des ganzen individuell erfährt, mit einer Biografie usw., doch in Wirklichkeit bist Du DAS GANZE, und DU VERURSACHST DAS GANZE!!!

Die Illusion der Trennung lässt uns glauben wir seien individuelle Wesenheiten, alle mit unterschiedlichen Geschichten, gefühlen,Körpermerkmalen ausgestattet, darauf angelegt als einzelner Mensch durch die Welt zu gehen....!!!

Doch das sind wir nicht!!!!!

WIR ALLE HIER-SIND DAS GANZE, DU;ICH; WIR erfahren UNS durch den Spiegel der Illusion der Trennung in deinem NÄCHSTEN ALS UNS SELBST!!!
Um EINSSEIN erfahren zu können bedarf es der illusorischen Trennung vom EINSSEIN!!!
UM DICH ALS GANZES, als die Quelle von ALLEM_WAS_IST, ALS GOTT- als DICH SELBT zu erfahren, MUSST Du dich als INDIVIDUELL erfahren!!
OHNE TRENNUNG KEINE ERFAHRUNG DES EINSSEIN!!!

Ohne ANGST keine LIEBE!!

Ohne MANGEL keine FÜLLE!!

Ohne Bedürfnisse- keine Bedürfnislosigkeit!

Ohne Unwissen- kein Wissen!!!

Außer grenzenlose,ewige und Bedingungslose Liebe existiert nichts in dieser Welt-Wir sind LIEBE, Liebe in milliarden verschiedenster Formen, alle Individuell und doch ALLE EINS-EIN GANZES!!
Anhang:
10 Nov 2007 22:06 #466 von Renate
Lieber Wanderer,

Deine Frage ist sehr interessant, ob wir mit Jesus mitgehen würden, wenn er vor unserer Tür steht.
Ich könnte mir vorstellen, die schon immer an ihn geglaubt haben würde mitgehen, die anderen würden die "Türe" vor ihm schließen, so wie es schon immer war.

Dazu fällt mir eine Frage ein, die ich mir schon des öfteren gestgellt habe.

Glaubst Du es ist möglich zu lieben, wenn man an keinen Gott, Buddah oder sonstiges glaubt?
Hat derjenige, der die Liebe trotzdem verbreiten kann, etwas göttliches in sich, ohne einen Glauben ?

Bist Du ein Philosoph ? Du schreibst echt toll.

Renate
11 Nov 2007 10:52 #472 von adlucem
Hallo Renate,

ich musste bei deiner letzten Frage schmunzeln-Bin ich ein Philosoph?

Nun, ich kann dir keine direkte Antwort geben, aus einem ganz einfachen Grund-ich weiß es nicht, ob ich ein Philosoph bin, oder ein Mystiker oder ein Gnostiker, oder, oder, oder...

Ich kann dir aber eines sagen: ICH BIN DAS ICH BIN!

Jesus fragte seine Jünger nicht ohne Grund: und ihr, für wen haltet ihr mich?

Zum einen wollte er von ihnen hören, was ihm selbst vielleicht schon tief bewusst war, und er wollte es einfach noch mal hören. Zum Anderen wollte er mit Sicherheit auch sich ein Bild machen von seinen Schülern, wie weit sie bereits waren.
Weil er lehrte ja: urteilt und richtet nicht über andere Menschen, und so eine Frage beinhaltet natürlich auch ein gewisses Urteil in sich.

Wie gehen sie damit um? Das sind jetzt reine persönliche Spekulastion meinerseits, doch vielleicht habe ich auch tief in meinem Unbewussten Informationen darüber, weil ich vielleicht dabei war?
Ich fühle mich zum Beispiel mit Thomas, dem Zwilling, sehr verbunden. Habe einige Bücher gelesen, und Material aus dem Internet zusammengesucht, natürlich auch das Thomas Evangelium, vielleicht gibt es eine Verbindung zu Thomas?

Was aber deine Hauptfrage betrifft: kann es Liebe ohne Glauben geben?

Die Antwort ist einfach aber nicht leicht zu verstehen! Ja! Es kann Liebe ohne einen Glauben geben!
Zumindestens für mich, andere werden dir eine andere vielleicht gegenteilige Antwort geben, für mich aber kann die Liebe ohne Glauben existieren aus einem ganz einfachen Grund:

LIEBE- ist Bedingungslos, und weil es nur Bedingungslose Liebe gibt, ist sie unabhängig von jeder Form von Glauben und Bedürfnis!!

Du brauchst nicht einen Glauben zu haben um zu lieben, du kannst dich aber dazu entschließen einen Glauben an etwas(Gott,Buddha,Osho,Geld..uvm) zu entwickeln, und darüber hinaus zu lieben.Das eine schließt das andere nicht aus!

Was mir aber bei deinem Beitrag aufgefallen ist,Du nennst Gott zeitgleich mit Buddha. War das beabsichtigt? Oder eher unterbewusst?

Darf ich dir jetzt eine Frage stellen:Was für ein Bild machst Du dir von Gott, was ist Gott für dich??

Mich würde es aus dem folgenden Grund interessieren, die meisten Menschen denken bei Gott immer noch an eine Person, oder Wesenheit...trifft das auf dich auch zu??
11 Nov 2007 11:55 #476 von Renate
Lieber Wanderer,

vielen Dank für Deine so super klaren Worte. Es beeindruckt mich sehr, weil ich selber oft so unklar bin.

Interessant Deine Frage, ich habe Gott und Buddha zusammen aufgeführt, weil beide etwas darstellen, was mit Glauben zu tun hat. Wobei Gott in der Tat für mich immer noch als Person begriffen wird, weil "ans Kreuz geschlagen"...usw.
Wenn Du allerdings Gott mit universeller Liebe in Einklang bringst, dann kann er von mir aus auch Gott heißen, obwohl ich diese Liebe nicht Göttliche Liebe nennen möchte. Weil,
es spielt keine Rolle ob göttlich oder universell oder die Meinige bedingungslose Liebe.

Buddha sagte: Finde den Frieden in DIR und bringe Dich in einen Zustand in dem Du "Eins mit Dir" bist", wo Du weder Freude noch Leid spürst" hier geht es darum kein Leid mehr zu fühlen. Es führt natürlich wie bei Gott auch, auf das gleiche hinaus, nämlich LIEBE, wobei mir wird gerade bewusst, ein Zustand den "NICHTS" ist weder Liebe noch Leid...hm hier muss ich nochmal nachdenken. Vielleicht kommt nach der Liebe "NICHTS".

Bei Gott geht es um die 10 Gebote, die immerzu gepredigt werden...und sollst...und musst...
Es mag sein, dass ich noch nicht auf dem neuesten Stand bin :blink:

Ich bin froh, dass Du geschrieben hast, man muss nicht glauben um Lieben zu können, weil "Bedingungslos"
Genau darin liegt das Geheimnis, wenn wir Bedingungslos lieben, ergibt sich alles andere von selbst, egal ob Gott oder Buddha...gell B)

Lieber Gruß
Renate
11 Nov 2007 12:41 #477 von KeepOnSmiling
Hi Renate,

Gott und Buddha zusammenzuführen, ist ja doch gar nicht so abwegig!
Wir folgen doch u.a. auch der Idee, dass alles mit allem EINS ist, oder?

Wenn alles mit allem eins ist, dann sind Buddha und Gott ein und dasselbe, dann sind sie EINS. Auch Allah ist darin verbunden, mit allem EINS!

Ich zum Beispiel, folge viel lieber den asiatischen Mythologien und Glaubensansätze, weil ich dort gegenüber dem Jüdischen, christlichen oder islamischen Glauben einen entscheidenden Unterschied sehe:

Christen, Moslems und Juden personifizieren Gott. Gott wird immer als eine Persönlichkeit gesehen und erdacht und damit verstossen sie automatisch gegen ein eigenes Gebot, nämlich Du sollst Dir kein Bildnis machen!

Das wiederum führt dazu, dass diese drei Parteien (Islam, Christenheit und Judentum) immer wieder im Namen Gottes Kriege führen und andere zerstören... Das "geht nicht an mich", wie wir Hessen sagen!

Die "Asiaten" führen zwar auch Kriege, da stehen sie uns in nichts nach, aber sie führen Kriege für ihren Fürst, für ihr Land oder für ihr Volk, aber niemals für oder wegen des Glaubens...

Den "Asiaten", wie zum Beispiel Buddismus, Taoismus, die Lehren von Konfuzius oder Laotse, haben ich die Idee entnommen, das göttliche als Adjektiv zu sehen, als Ding-Wort, wie mein Sohn in Deutsch lernt. Gott ist ein Zustand, ein Ort oder ganz einfach die Summe aller Teile im Universum.
Gott "klein" schreiben - da wir alle EINS sind, glaube ich: Ich bin gott, genauso wie ich bin wie ich bin...

KeepOnSmiling
OlliKöhl
11 Nov 2007 12:51 #479 von adlucem
Hallo,

@KeepONsmiling...ich möchte dir in einem Punkt widersprechen, auch die Buddhisten haben Kriege im Namen von Buddha oder aus religiösen Gründen geführt...mit vielen Abertausenden von Toten Kindern und Frauen, mit Gemetzeln und Massakern ähnlich wie bei uns im Christentum.

Das ist allerdings nicht so bekannt, weil bei uns im Westen im eine harmonische Form des Buddhismus gelehrt und verbreitet wird, die Schattenseiten werden leider ausgeklammert, ganz ähnlich wie bei uns auch, die kath.Kirche "kotzt" auch jedes mal ab wenn es um ihre dunkle Geschichte geht...!
Moderatoren: Martin