Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× 11. Erkenntnis - Realität gestalten:
Die 11. Prophezeiung beschäftigt sich mit den "Gebetsfeldern", unseren unbewussten Glaubensvorstellungen und Absichten und zeigt uns, wie wir die Realität erschaffen und gestalten. Sie lehrt uns, wie wir diesen unbewussten Prozess in unser Bewusstsein bringen können und lernen können, uns auf positive Ziele auszurichten.

Wie wir die Liebe in unser und aller Leben tragen.

24 Mai 2009 13:02 #4975 von Schmetterling
Hallo KeepOnSmilling,

ja, der Beitrag bezieht sich auf die Liebe zwischen zwei Menschen. Und ich denke, dass jeder von uns sich diese Art von Zusammenleben wünscht.

Wie Du bereits anführst, ist der Text für die Liebe zum Leben usw. zu kurz. Die Geschichte zur Liebe zum Leben schreibt jeder Mensch für sich selbst, wie auch in einer Partnerschaft zwischen zwei Menschen. Wobei sich in einer Partnerschaft die Geschichten beider Menschen zu einer neuen gemeinsamen Geschichte entwickelt.

Ich meine, dass die Würze des Lebens darin besteht, die Geschichte für sich so zu gestalten, dass wir uns wohlfühlen.

Liebe Grüße

Natali
24 Mai 2009 13:52 #4978 von Rita
Hallo Natali,

ich habe es schon mal in einem anderen Zusammenhang geschrieben - für eine Partnerschaft/Ehe kann ich diese Zeilen voll und ganz unterstreichen. Mein Mann und ich leben sie seit fast 40 Jahren (in drei Monaten). Diese Liebe ist eine lebenslange Aufgabe die die Möglichkeit bietet, beide Partner an der Gemeinschaft wachsen zu lassen.

Für den Umgang mit anderen Menschen tue ich mich damit bisschen schwer. Vielleicht, weil ich in meiner Entwicklung noch nicht so weit bin. Das heißt, dass ich Eigenschaften, die mir nicht so gut gefallen, bei meinem Mann ertragen, verzeihen oder auch damit leben kann. Bei anderen Menschen fällt mir das nicht so leicht. Ich meine jetzt nicht den "Alltagskram", da kann ich Menschen gut so lassen wie sie sind, ohne dass mich das stört, ärgert oder was auch immer. Es geht mir um die tiefer gehenden Geschichten - möööönsch ist das schwer, das zu erklären :huh:
Mir fällt gerade nichts passendes ein. Vielleicht verstehst du aber auch so, was ich meine.

Lieben Gruß von
Rita
25 Mai 2009 23:07 - 25 Mai 2009 23:18 #4996 von Schmetterling
Liebe Rita,

ich freue mich sehr für Dich, dass Du und Dein Mann Eure gemeinsame Geschichte der Liebe zusammengeführt und verwirklicht habt :).

Ich denke, ich weiß was Du mit tiefer gehenden Geschichten meinst.

Für mich enthalten "tiefer gehende Geschichten" wie in einem Buch viele Kapitel, die sich langsam Seite um Seite entblättern.

Ich für mich habe früher jedes Kapitel von allen nur erdenklichen Seiten betrachtet und jede Seite intensiv nachgefühlt, bis ich durch Celestine erkannte, wie viel Kraft und Energie mir diese endlose Betrachtungsweise auf vergangene Kapitel nimmt, da ich an ihnen ja nichts mehr verändern kann. Aber – ich kann meine Kraft und Energie darauf verwenden, sie anzunehmen als weitere Führung für das neue Kapitel meiner Geschichte der Liebe und des Friedens.

Alles Liebe.

Natali
17 Jul 2009 14:14 #5352 von KeepOnSmiling
Liebe Community,

ich habe mal wieder im Wu-Wei gelesen, der ursprüngliche Text von Laotse, in dem er seinen Gedanken und Erfahrungen über das Tao festgehalten hat und so den Grundstein für den Taoismus gelegt.

Im diesem (asiatischen) Verständnis wird auch viel für die Liebe gesagt, die allgemeine Liebe zu allem lebenden Wesen, dem Lebem selbst und allen Dingen in der Welt!

Vor diesem Hintergrund hole ich meinen schon etwas ältern Beitrag wieder hervor.
Vielleicht haben neue Mitglieder Lust Ihre Meinung zum Thema Liebe und die Verwirklichung der Liebe im Alltag hier zu teilen und vielleicht habt auch ihr lieben Freunde, die ihr schon mal etwas dazu geschrieben habt, Freude daran, Eure alten Texte zu lesen und weiterzuentwickeln...

Ich jedenfalls muss schon schmunzeln, wenn ich meine alten Beiträge lese... Heute würde ich manches anders formulieren :laugh:

KeepOnSmiling
:kiss: lliKöhl
Folgende Benutzer bedankten sich: Nirvana
17 Jul 2009 15:40 #5353 von Rita
Hallo Olli,

bei mir hat sich bisher nix verändert:)

Ich bekomme aber zur Zeit durch das Lesen der Bücher von Neale Donald Walsch ständig neue Denkanstöße und dadurch wird sich sicher etwas bei mir ändern. Die eine oder andere Sichtweise ist schon eine etwas andere, aber ich denke, da ist noch Potential vorhanden, von dem ich bisher nur träumen konnte. ;al schauen, wie es weiter geht;)

Lieben Gruß von
Rita
18 Jul 2009 07:13 #5359 von Yvonne
Lieber Olli,

wie schön, dass du das Thema "Liebe" wieder aufgerollt hast.

Liebe fängt bei mir dort an, wo ich mein Ego erkannt und transformiert habe.

Ich nehme mir eine Stunde Auszeit
und liebe mich selbst bedingungslos.


Wie sehr liebe ich mich selbst?

Kann ich mich bedingungslos lieben?
Dafür wer ich bin, egal wie ich aussehe, egal, wieviel Geld ich habe, egal, wie gesund ich bin, egal, was andere über mich sagen,egal, wie oft ich meine Vorhaben nicht umgesetzt habe, egal, wieviel "Fehler" ich gemacht habe, egal, wieviel Über- oder Untergewicht ich habe, egal...


Ich wünsche euch einen fröhlichen Start in ein Wochenende mit bedingungsloser Liebe, jeder für sich und in Beziehung zu allem was da ist.

Yvonne