Lieber Gast. Du befindest dich im alten Forum der Celestine Community. Ein Teil des Forums ist öffentlich. Mitglieder, die sich bis 2016 registriert haben, können sich weiterhin einloggen und den Mitgliederbereich betreten.

Unsere neue Community ist nun online. Wir laden dich herzlich ein, dich mit uns auf unserem Campus zu vernetzen.

Zur neuen Community

×

Hinweis

Das Forum ist schreibgeschützt.

× Die zweite Integration rät uns, in dem, was wir in einem Gespräch sagen immer unsere eigene Wahrheit zum Ausdruck zu bringen. Verzerren wir die Wahrheit oder lügen wir gar, so spürt dies der Andere und ein Austausch auf Höherer Ebebe wird unmöglich. Wir verpassen die Gelegenheit, eine wichtige Botschaft zu empfangen, und unser Leben spiegelt uns unsere eigenen Unwarheiten zurück - Wir werden von unseren eigenen Illusionen getäuscht.

Lügen haben kurze Beine?

07 Jun 2011 20:06 #14278 von Tenera
Hi Ihr Lieben,

zur zweiten Integration - immer bei der (persönlichen) Wahrheit zu bleiben - habe ich gerade einen interessanten Artikel bei "The intelligence" mit dem Titel: Lügen haben kurze Beine und schaffen Feinde gefunden.
Interessant ist dabei nicht nur der Artikel selbst - die Autorin des Artikels plädiert dafür absolut keine Unwahrheit zu sagen - und ihre Behauptung,

Männer, zum Beispiel, lügen, laut Statistik, täglich bis zu 20 Mal mehr als Frauen und der Mensch an sich rund 200 Mal am Tag.

klingt erst einmal erschreckend, sondern auch die Antworten, die auf den Beitrag eingestellt wurden, und die zum Teil fast Eingang ins "Lehrbuch der Kontrolldramen" finden könnten...

Der Artikel ist für mich fast synchronistisch. Ich hatte heute morgen Probleme beim Aufstehen (mal wieder, wie so oft) und hatte auf dem Weg zur Arbeit (und zu einem Kurs, zu dem ich eindeutig zu spät kommen würde) überlegt, wie ich das "entschuldigen" könnte.
Letztendlich bin ich dann bei der "Halbwahrheit" gelandet (Die Floskel: "Sorry for being late"), denn wer sagt schon gerne: Tut mir leid, aber es war mir heute Morgen wichtiger, noch etwas länger zu schlafen, als in einen Kurs zu gehen, bei dem ich mit Leuten zusammen sitze, die ich eigentlich nicht in meiner Nähe haben möchte. (oder kurz gefaßt, wer sagt schon gerne, "tut mir leid, dass ich überhaupt hier bin.")

Ich frage mich, wie oft ich mich wohl selbst belüge, ohne es zu merken. (und überlege gerade, ob ich mich wirklich so blamieren soll, diesen Beitrag so, wie er ist, einzustellen, oder ob ich nicht das eine oder andere "schönend löschen" sollte...) :evil:

Ist es eigentlich eine Lüge, sich in einem Forum mit einem anderen Namen, als dem "Geburtsnamen" zu unterzeichnen?

Wie dem auch sei, eine angenehmen Nachtruhe (immerhin: gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen und in diesem Beitag steht m.E. keine Unwahrheit, und damit das so bleibt, zeichne ich zur Vorsicht einfach gar nicht :whistle: oder ist auch das eine Lüge? :unsure: )
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulli
07 Jun 2011 22:45 - 07 Jun 2011 22:48 #14281 von kathrinro
Ein interessanter Artikel, interessantes Thema.

die Autorin des Artikels plädiert dafür absolut keine Unwahrheit zu sagen


Als erstes stellt sich mir da die Frage, was ist Wahr-heit ?
Das ist im Zeitalter der Quantenphysik wahrlich schwer zu entscheiden.
Also kann es offenbar, wie Du ja auch schon in Klammern gesetzt hast, nur eine Persönliche Wahr-heit geben.
Aber was ist meine persönliche Wahrheit ?
Kann diese nicht heute so und morgen ganz anders sein ?
Und ist sie nicht heute genauso wahr wie morgen ?
Nachdem ich mich in den letzten Jahren ausgiebig mit dem Thema beschäftigt habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es immer nur für jeden Menschen das gibt, was er jetzt und hier wahr-nimmt.
Ich meine damit, dass ich die Festigkeit des Tisches vor mir anzweifeln kann, wenn ich mir klar mache, dass er aus Atomen besteht und ein reines Energiegebilde ist. Aber ich kann wahr nehmen, dass es mir weh tut , wenn ich mich an ihm stoße.

Also ist die Voraussetzung dafür, die Wahr-heit sagen zu können, dass ich mich wahr-nehme.

Zitat aus dem Artikel:

Oft hat es ja auch sein Gutes, so etwa, wenn die Partnerin mit rund zehn Kilo Übergewicht fragt, ob sie gut aussieht, der Partner dieses bejaht, um sie nicht zu kränken. Allerdings nur, um dann bei passender Gelegenheit die Wahrheit zu sagen, dass sie eben nicht mehr so toll aussieht wie früher und ob man nicht gemeinsam dem Speck der Zeit den Kampf ansagen will. .... Doch frage ich Sie, warum lügt der Mensch bei Dingen oder in Situationen, die es nicht den Dreck unter dem Fingernagel wert sind, überhaupt gelogen zu werden?


Meine Gedanken dazu: ich kann wahr nehmen, wenn mein Partner einige Pfunde mehr auf den Rippen hat, als er der aktuellen Mode gemäß haben sollte. Ich kann auch wahr nehmen, dass es mir persönlich nicht besonders gut gefällt. Ich kann wahr nehmen, dass das meinem Partner weh tut. Ich kann wahr nehmen, dass ich den starken Wunsch in mir habe, ihn zu erfreuen. Mit anderen Worten - es gibt in mir verschiedene Wahr-nehmungen, sprich Wahrheiten. Und wenn ich dann noch wahr nehme, dass es uns allen und der Liebe am meisten dient, wenn ich ihm sage, wie schön ich sein Lächeln finde oder wie sehr ich ihn liebe, dann ist das im wahrsten Sinne des Wortes EHRlich.
Ich kann aber auch wahr-nehme, dass er mit seinem Gewicht Probleme hat und Unterstützung braucht. Und dann wird die Ehr-liche (ehrbare) Antwort mit Sicherheit nicht sein: dass er eben nicht mehr so toll aussieht wie früher.....
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulli
08 Jun 2011 08:26 #14283 von Birgit Janzen
oder : EHRLICH W A (E) H R T AM LÄNGSTEN :)

so habe ich mich entschieden- das meine WAHR- Nehm(en)-ung- das ist wobei ich mich am besten fühle- und das ist dann meine EHR(E)Lich(T) keit ;)

mein "Prozess" = E(H)R- fahrung und auch gewordene Handung vor vielen jahren zu diesem Thema
ist folgender --auch ENTscheidung- denn eine Lüge bedarf 7 Weitere um sie aufRECHTzuhalten-
las ich mal:


Veränderst du dich?

Menschen wollen dich anders haben-
sie löchern dich mit Tausend Fragen:
„Sag mir dies- sag mir das!
Was hast du nur- sag mir Was“

Sie wollen dich ZuRecht sich biegen-
nach ihrer Fasson dann hinkriegen.
„Mache nicht dies- tue das doch nicht“
IHRE Wahrheit sagen sie dir selten ins Gesicht.

Der Umgang mit dir- den empfinden sie schwer-
dein Verhalten gefällt ihnen nicht sehr.
Bist manchmal kaum für sie zu ertragen-
doch traut sich keiner etwas zu sagen.

Das erfährst du irgendwann-
und zu entscheiden ist dann dran-
willst du den Weg mit ihnen gemeinsam gehen.
Was von dir übrig bleibt -wirst du bald sehen.

Bei einigen wirst du selbst nicht ruhen
dich anzupassen- gerne Tun.
Dich zu ändern bist du dann bereit-
weil es dich von Unbehagen befreit.

Tue es nie Jemand anderen zu willen,
nur um seine Gier und Macht zu stillen!
Tue es nur für dich und sieh es dir an-
und lerne es zu schätzen dann.



Veränderst du dich aus freien Stücken-
wird dir der Umgang mit Menschen glücken
sie werden dich niemals deiner Energie berauben
denn sie sehen dich mit Liebenden Augen.

Weil sie selbst Lichtvoll sind-
Erkennen sie in dir das Christuskind!



liebe Grüße Birgit Janzen ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulli, Tenera
08 Jun 2011 08:42 #14284 von Birgit Janzen
ja lieb Ulli- wir können unsere Gefühle WAHR- & Nehmen- unsere SICH(t)Weise-

doch es entscheidet SEINE- Wahrnehmung- du- ich- wir können ganz EINFACH nur lieben ;)

und er / wir werde Ehrlicher wenn wir in die SELBST-liebe gehen- denn erst dann können wir geben- alles andere wäre doch ein WOLLEN- oder- ?? will er- oder du- (bitte nicht persönlich nehmen- dienst nur als Beispiel) das er abnimmt- braucht seine Seele vielleicht gerade diese Erfahrung?



Zello ist es- an Cellul I(HHH) stis?
Cellu:
„Mensch was sind die Hüften breit
Früher war das Kleid mal weit
Delle hier und Delle da
Wo einst mal straffer Schenkel war“

Zello:
„Eh. Was bist du am verschieben-
Fang doch an auch mich zu lieben-
Kannst nun schreien und viel toben-
Doch ZelloNÄHR sind wir verwoben.

Mach erstmal Wohlgefühl in dir Breit-
bin ICH zum SCHÖN SEIN gern bereit
Kannst mich vielleicht dann nicht mehr sehen
Weil unsere Zellen geglättet stehen
Und schwinden dann die Kummerfalten-
So sind wir Neu und doch die Alten“

liebe GRüße Birgit
08 Jun 2011 08:51 #14285 von Birgit Janzen
ich denke vor allem ist Humor eine Antwort die EHR-lich(T) ist und so schrieb & veröffentlichte ich diese Erfahrung :

„ Bedeutungen- Bewertungen“ –oder Wahrnehmungen?

So sind wir hier auch schon in den BEWERTUNGEN!
Als Kinder übernehmen wir Ansichten von Erwachsenen, doch wenn wir unschuldig WAHRnehmen: „ Ist die Person aber dick!““
Heißt es schnell: „Du sollst nicht Urteilen- nicht bewerten!“
Die Werbungen durch TV und Zeitschriften signalisieren
uns – das wir einer bestimmten NORM ( s. Normal)
zu entsprechen haben!
Die Kinder nehmen die Emotionen auf- in der ihnen
die Informationen gegeben wird und eifern nach, was
Erwachsene ihnen vorleben, sie übernehmen deren
Meinungen und Verhalten.
Erst wenn wir wieder wie die „KLEINEN“ werden und GRÖSSE zeigen- wie die Kinder- also unschuldig WAHRNEHMEN- sind wir in der Lage zu erfahren- was es BEDEUTET- ohne Vorurteile die WERTSCHÄTZUNG für andere und uns SELBST zu erlernen!

P.S. gerade las ich meiner Tochter diesen kleinen Abschnitt vor- und fragte sie vorher:
Kannst du mal kurz ZU-hören? (einen Artikel- über ZU-
HINhören habe ich schon vor längerer Zeit geschrieben)
Danach fragte ich sie: „Hast du es überhaupt aufgenommen?“
Antwort kam liebevoll zurück:“ Gehört ja- aufgenommen ehrlich gesagt nein! Du hast gefragt ob ich ZUhören kann! Nicht ob ich es aufnehmen kann! Da hättest du Dich genauer ausdrücken müssen!“
Ja- und das mir- die gerade vom- Liebevollen Sprachgebrauch- schreibt- Das Echo kommt zurück!
Humor ist wenn man(n) /Frau trotzdem lacht- von Kindern können wir viel lernen- was wir manchmal vergessen- weil wir wieder in alte Muster zurückfallen 

Lieben Dank an meine Tochter!!!!

Engel in euch- Engel um euch

Gott sprach was soll nur werden
Erwachsene vergessen so schnell auf Erden
Ich schicke einigen Engelein
es werden ihre Kinder sein
seht sie euch nur ganz genau an
weil man von ihnen viel lernen kann

Manch einer sein inneres Kind vergisst
und irgendwie - irgendwas vermisst
Wenn ihr euch nicht mehr selbst erkennt
dann fühlt ihr euch von mir getrennt
Es fehlt euch dann der innere Frieden
denn nur die Liebe die kann siegen
Lernt wie die Kinder stets zu glauben
lasst niemals euch die Hoffnung rauben
erkennt in euch das innere Kind
weil alle Menschen Engel sind

Denn Liebe wird euch Hoffnung geben
Wissen sichert euch mein Segen.
Seht euch eure Kinder an
werdet bewusst - erwachet dann
Ein Engel lebt es euch stets vor
verschließt niemals das Himmelstor
Wisst - der Himmel ist auf Erden
dafür dürft ihr wieder offen werden
ICH mehr zur Zeit nicht sagen kann
Etwas daraus zu machen seid ihr nun dran
Doch wisst: ICH bin immer für euch da
denn ihr seid meine Engelschar



Kinder machen so etwas nicht mit- wir nennen es Ungeduld- sittlich am Tscih zu bleiben-
usw......während sie voller TATEN-drang - ihr LEBEN leben wollen :

Lieber Höflich oder Respektvoll

Rufen wir uns nur noch an-
weil man es voreinander erwarten kann
bedienen uns ruhig und still
weil es die Höflichkeit so will
haben wir uns wirklich etwas mitzuteilen
wenn die Gedanken ganz woanders weilen

Höre ich dir wirklich zu
oder will ich nur noch meine Ruh
Höflich nur bei dir zu bleiben
und mich innerlich aufzureiben
ist für mich auf Lüge aufgebaut
in der man sich nicht Selbst vertraut

Ehrlich dir zu gestehen-
wir können uns zu einem anderen Zeitpunkt sehen
bedeutet für mich einfach Respekt
in der keine Unruhe –sondern Frieden steckt
und wenn uns dann in Freude zu begegnen
wird das unser Zusammensein mit Liebe segnen


nun aber genug ;))) und liebevolle GeDANKEn begleiten uns- Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: Ulli
10 Nov 2011 20:21 #15857 von NICCI
:dry: ihr lieben

ich habe früher sehr oft gelogen
ganz einfach weil ich besser damit unterwegs war: nun weiß ich, das ich anderen dadurch gefallen wollte

-mit einem schlag hörte es auf-nämlich dann als ich mich entschloss erzieherin zu werden-

ertappe ich mich hin und wieder dabei lügen zu wollen, weiß ich heute:
die lüge entspringt im gedanken, und diese werden wahr: wie oft habe ich mich in der vergangenheit krank gemeldet: "mir gehts nicht gut!" waren da meine worte....und wer lag dann krank im bett?

manchmal kommt das ergebnis der lüge zeitgleich, und manchmal trifft sie dich da wo du es nicht erwartest....

alles liebe
Folgende Benutzer bedankten sich: Marlene
Moderatoren: Martin